ll martial arts ll health ll motion ll performance ll acrobatics

Was kann ich für dich tun?

Personal Training und Coaching im Bereich:

Therapien:

Klinische Psychoneuroimmunologie
Die Psychoneuroimmunologie (PNI) ist ein relativ neuer Wissenschaftszweig der alles Subsysteme des Menschen (Neurologie, Psyche, Endokrines- System (Hormone), Immunsystem, Metabolisches -System…) zusammenbringt und somit den Menschen als Ganzes sieht und nicht als Anhäufung von Teilen!
Die klinische PNI macht sich dieses Wissen zu Nutze und erstellt aus den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen umsetzbare Strategien für den Klienten/die Klientin.
Dabei kommen Therapieansätze aus den unterschiedlichsten Richtungen zum Einsatz wie Bewegungs-Trainingstherapie, Orthomolekular- und Ernährungstherapie, Techniken aus der Psychotherapie und Gesprächsführung (Aufmerksamkeitsbasierte Methoden, NLP, Entspannungstechniken…), Lifestyle Management, Manuelle Therapien und Techniken aus Osteopathie, TCM uvm.
Dabei stehen nicht die einzelnen Techniken im Vordergrund sondern der kPNI Therapeut muss in der Lage sein den Ursprung des Problems zu erkennen und auch dem Patienten vermitteln können. Aufgrund dessen ist ein umfangreiches Wissen auf allen Gebieten der Medizin und angrenzender Gebiete unumgänglich!
Da es aus der PNI Forschung bekannt ist, dass vor allem chronische Beschwerden nie monokausal bedingt sind, wird auch die Therapie immer mehrgleisig angelegt sein um möglichst alle Aspekte des Problems zu behandeln!

Ablauf

Der Erstbesuch bei einem Therapeuten für kPNI besteht hauptsächlich aus einer ausführlichen Anamnese oder auch "professionelles Interview" genannt. Sie bildet die Basis jeder kPNI Konsultation. Das Wort Anamnese stammt aus dem altgriechischen und Bedeutet "Erinnerung".
Ein sorgfältig geführtes Anamnesegespräch schließt physische, psychische und soziale Aspekte mit ein und ist ein interaktiver Prozess zwischen Therapeut und Patient. Aufgrund der erhobenen Informationen ist es dem Therapeuten schließlich möglich kausale Zusammenhänge zu erfassen und darzustellen.   
Das Ziel der Anamnese ist es mit Hilfe dieser Informationen eine problemorientierte Arbeitshypothese aufzustellen. Aufgrund dieser Arbeitshypothese bespricht der Therapeut eine Verhaltensänderung nach dem Konzept der klinischen PNI. In dieser Besprechung kann der Therapeut seine Arbeitshypothese durch spezifische Untersuchungen innerhalb des interdisziplinären Netzwerks (Fachmediziner, Psychologen, u.a.) weiter untermauen und bestätigen.
Die Fachbesprechung mit dem Therapeuten für klinische Psycho-Neuro-Immunologie ist eine Privatleistung und wird grundsätzlich nicht von den Krankenkassen bezahlt.

Tuina-Anmo (Traditionell Chinesische Physiotherapie)
Tuina – Anmo ist eine der ältesten manuellen Therapiemethoden der Welt. Sie stammt aus China und ist eine der fünf Säulen (Akupunktur, Physotherapie, Ernährungslehre, Qi Gong, Tuina) der traditionell chinesischen Medizin. Die Tuina geht ebenso wie die Akupunktur und die restlichen Säulen der TCM von der Theorie des Yin- Yang-, Qi, Meridian- und fünf Elementen-Lehre aus. Dabei ist das vorwiegende Einsatzgebiet der Tuina bei Störungen im strukturellen Bereich (entspricht in der westlichen Medizin und Phytotherapie vor allen den Bereichen Traumologie und Orthopädie). Die Tuina kann aber auch bei Störungen im Inneren (Verdauungsbeschwerden, Regelbeschwerden…), oder bei leichten Erkrankungen wie Grippe, Kopfschmerzen o.ä angewandt werden. Die Stärke der TCM liegt vor allem in der Diagnostik. So werden bei der Anamnese alle in Frage kommenden Umstände berücksichtigt die zu einem Energieungleichgewicht führen können und anschließend behandelt. Die Anamnese besteht dabei aus chinesischer Pulsdiagnostik, Zungendiagnostik, Palpieren des Bauches und der Meridiane sowie genauer Inspektion und Befragung des Klienten. Eine Behandlung dauert zwischen 50 - 90 min. (Tuina-Anmo Praktik)
Bowen Technik
Die Bowen Technik ist eine dynamische Muskel- und Bindegewebetechnik. Sie ist eine regulative Therapiemethode, die versucht die Selbstheilungskräfte des Körpers zu wecken. Dabei wirken sanfte Bewegungen auf die Gewebestrukturen des Körpers ein und regen so den Energiefluss an. Dabei handelt es sich um eine sehr sanfte Methode die sowohl bei kleinen Kindern als auch bei älteren Personen problemlos angewendet werden kann. Man sagt, dass die Bowen Technik vor allem oft dort wirkt, wo andere Methoden keinen Erfolg mehr versprechen. Eine Behandlung dauert zwischen 20 und 60 min. (Bowen Technik, Bowen Akademie)
Wirbelsäulenmassage nach Dorn-Breuß-Fleig
Da im Wirbelkanal der Wirbelsäule die peripheren Nerven austreten kann es bei Störungen der Wirbelsäule (Wirbelverschiebung, Blockade, Verspannung der Muskulatur) zu den unterschiedlichsten Beschwerden kommen. Angefangen von Migräne, Verdauungsbeschwerden über Tinnitus und Nervenschmerzen wie z.B Ischiasprobleme uva. mehr können durch Irritationen der Nerven verursacht werden. Die Wirbelsäulenmassage nach Dorn–Breuß–Fleig „richtet“ die einzelnen Wirbel mit sanftem Druck wieder ein. Dabei werden keine schnellen Manipulationen wie in der Chiropraktik durchgeführt und deshalb kann die Methode auch Problemlos bei jung und alt angewandt werden. Eine Behandlung dauert zwischen 30 und 60 min. (Dorn-Breuss-Methode)
Medical Tape Concept
Die Basis vom Medical Taping Concept ist die Kinesiotapemethode. In den 70er Jahren wurde in Japan und Korea die Kinesiotapemethode entwickelt, von dem Gedanken ausgehend, dass Bewegung und Muskelaktivität wichtig sind, um die Gesundheit zu erhalten oder wiederherzustellen. Das Wissen, dass Muskeln nicht nur für die Bewegung notwendig sind, sondern auch zB. für den Blut- und Lymphkreislauf, sowie für die Regulierung der Körpertemperatur, ist die Basis des Konzeptes. Wenn Muskeln nicht gut funktionieren, kann das zu einer Reihe von Beschwerden und Erkrankungen führen. Diesen Gedanken weiterführend wurden verschiedene elastische Tapesorten entwickelt, die die Muskeln in ihren Funktionen unterstützen konnten, ohne dass die Bewegungen eingeschränkt wurden. Indem man verletzte Muskeln auf diese Art behandelt, wird der körpereigene Erholungsprozess aktiviert.   Während der Entwicklung dieser Methode stellte sich schon schnell heraus, dass das Anwendungsgebiet viel größer war als nur das Behandeln der Muskeln. (Medical Taping Concept)
Kinesiologie (Hyperton –X)
Fit zu sein bedeutet in der Lage zu sein, sich unter größtem Stress zu entspannen und neu zu motivieren. Hyperton X nutzt das Rückmeldesystem des Körpers: den Muskeltest. Damit steht eine einfache und einzigartige Möglichkeit zur Verfügung, Informationen über den Körper zu erhalten.
Jeder verfügt über ein Biofeedbacksystem, durch dem Störungen in unserem Energiesystem erkannt werden können. Hyperton X ist eine kinesiologische Methode, bei der über den Muskeltest hypertone Muskeln identifiziert und korrigiert werden. Ein hypertoner Muskel befindet sich in einem überspannten Zustand und reagiert auf Dehnung mit erhöhtem Widerstand - es ist, als ob er sich in eine überbeschützte Schonposition begeben hätte. In dem Begriff Kinesiologie ist schon beinhaltet, dass Muskeln in ihre ursprüngliche Bewegungsfähigkeit zurück geführt werden können.
Muskuläre Überbeanspruchung, Stress und negative Gefühle sind unter anderem die Gründe für Verspannungen in Muskulatur und Gewebe. Diese Verspannungen behindern eine klare Signalverarbeitung im Gehirn sowie die Informationsverarbeitung im Körper, und beeinträchtigen Lernprozesse, Gleichgewicht, Bewegungen, Organfunktionen, etc. Loslassen von Emotionen und traumatischen Lebensereignisse könnten das Ergebnis dieser effizienten Körperarbeit sein und zur optimalen Ausdrucksfähigkeit der eigenen Persönlichkeit führen.
Frank Mahony entwickelte in seiner langjährigen Praxis mit Lernbehinderten, hochbegabten Schülern und Spitzensportlern diese kinesiologische Richtung mit Schwerpunkt hypertone (überspannte) Muskeln um den körperlichen Aspekt in all den verschiedenen Themenbereichen wie Koordinationen, Konzentration, alte und akute Verletzungen, Lernschwierigkeiten sowie auch psychosomatische Beschwerden auf sanfte und effektive Weise mit einzubeziehen. Das System hat sich seitdem erweitert, alle körperlichen Bereiche wurden dem Fünf-Elemente-System zugeordnet, was ein vereinfachtes und schnelles Arbeiten ermöglicht.
Anwendungsmöglichkeiten: Die Methode ist in den unterschiedlichsten Bereichen wie Sport, Lernen, Musik, Prävention und Rehabilitation und mit allen Altersgruppen einsetzbar. Feingefühl und Bereitschaft, sich auf den eigenen und fremden Körper einzulassen, ist alles was Sie brauchen, um diese Methode zu erlernen.
(Quelle: http://www.kinesiologie-akademie.de/hypertonx/hypertonx.htm)

Tuina-Anmo
Bowen Technik
Bowen Akademie
Dorn-Breuss-Methode
Medical Taping Concept

Kinesiologie

Über mich I Kontakt I Impressum I Facebook